Veranstaltungen_

Fortbildungen, Vorträge und Meetings

falkeblog.com bietet folgendeVeranstaltungen an:

_Fortbildungen für interessierte Lehrkräfte
_>SCHILF< in der Uni (siehe unten)
_Seminartage für Lehramtsanwärter/innen (siehe noch weiter unten)

Fortbildungen

Die Fortbildungen sind in der Regel für Lehrkräfte in GS und MS sowie für LeiterInnen der Studienseminare und Referendare GS/ MS. Sämtliche Fortbildungen finden in Kooperation mit dem BDK Fachverband für Kunstpädagogik statt und sind über die Bayerische Akademie für Lehrerfortbildung als Fortbildungsmaßnahme anerkannt.
Sie finden sie auf der Datenbank FIBS über den Link bei der Veranstaltung oder Sie geben einfach >falkeblog< in der Suchzeile ein.

Wir bieten aktuell an
_Drucken im Kunstunterricht- in Produktion und Rezeption
_Design im Kunstunterricht – Papier konstruktiv
_Mit zeitgenössischer Kunst im Dialog
_Wenn Augen hören und Ohren sehen – Kunstwerken begegnen mittels assoziativer Methoden
_Design im Kunstunterricht – Papier konstruktiv
_Ästhetisches Erfahren und Lernen im Museum
_Kreativitätsmethoden
_Schnittstelle Kunst & Religion – Fächerübergreifend Kunst unterrichten
_Anything goes? Plastiken erfahren, verstehen und bilden
_Architektur erfahren und vermitteln
_Art & Mobile Learning – Apps, Smartphone & Co.


Drucken im Kunstunterricht – in Produktion und Rezeption
Picasso, Rembrandt, Dürer – sie alle waren ihr verfallen, der Liebe zur Druckgrafik. Auch im zeitgemäßen Kunstunterricht und in der kulturellen Bildung unterstützen Verfahren des Hoch- und Tiefdrucks vielfältige ästhetische Ausdruckspotentiale. Doch welche druckgrafischen Verfahren des Hochdrucks und Tiefdrucks lassen sich benennen und bieten sich in welcher Altersstufe an? Wie lassen sich diese methodisch zielorientiert vermitteln und handlungsorientiert erproben? Wie können durch drucktechnische Verfahren zudem Zugänge zu Kunst angeregt werden?

  • Referentin: Anja C. M. Schönau [erfahrene Grundschullehrkraft, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Kunstpädagogik]
  • Für: GS, MS, außerschulisch Lehrende
  • Termin: Mo, 08. Juli 2019        18.00 – 19.30 Uhr muss verschoben werden… neuer Termin wird bekannt gegeben.
  • Kosten: –
  • Mitzubringen: Schürze
  • Ort: Julius-Maximilians-Universität, Wittelsbacher Platz 1, 97074 Würzburg, Raum 0.204
  • Anmeldung: FIBS

Mit zeitgenössischer Kunst im Dialog
Am Puls der Zeit, vielfältig und mehrdimensional, jedoch auch oft widerständig, ambivalent und schwer verständlich zeigt sich mitunter zeitgenössische Kunst. Wie können Lernende und Lehrende gleichermaßen mit ihr erfahrungsoffen und sinnbildend in Dialog treten? Welche methodischen Zugänge erscheinen unter welchen Schwerpunktsetzungen denkbar?

  • Referentin: Anja C. M. Schönau
  • Für: GS, MS, RS, GYM, außerschulisch Lehrende
  • Termin: Do, 19. September 2019; 18.00 – 19.30 Uhr
  • Kosten: –
  • Mitzubringen: –
  • Ort: Julius-Maximilians-Universität, Wittelsbacher Platz 1, 97074 Würzburg, Raum 00.205
  • Anmeldung: FIBS

Wenn Augen hören und Ohren sehen – Kunstwerken begegnen mittels assoziativer Methoden
„Ist das Kunst oder kann das weg?“ Nicht jedes Kunstwerk zeigt sich ad hoc jedem Lernenden gleichermaßen zugänglich und verständlich. Kunstwerke fordern ihre Betrachter zur Mitteilung heraus, doch von Zeit zu Zeit lassen sie deren Betrachter auch verstummen. Assoziative Methoden können hier einen sinnstiftenden Dialog befördern. Doch wie lassen sich heterogene subjektive Sinneswahrnehmungen, erinnerte Empfindungen, Bilder, Worte, Bewegungen, Geräusche, Gerüche, spontane Einfälle im Kunstunterricht konkret mitteilbar machen?

  • Referentin: Anja C. M. Schönau
  • Für: GS, MS, RS, GYM, außerschulisch Lehrende
  • Termin: Di, 22. Oktober 2019; 18.00 – 19.30 Uhr
  • Kosten: –
  • Mitzubringen: –
  • Ort: Julius-Maximilians-Universität, Wittelsbacher Platz 1, 97074 Würzburg, Raum 00.205
  • Anmeldung: FIBS

Design im Kunstunterricht – Papier konstruktiv
Design stellt ein zentrales Inhalts- und Handlungsfeld zeitgemäßen Kunstunterrichts in allen Jahrgangsstufen dar. Gerade das ästhetische, funktionale und didaktische Potential des Werkstoffes Papier eröffnet hierbei einen fachgemäßen Zugang. Doch worin liegen die besonderen Qualitäten des Werkstoffs Papier? Welche inhaltlichen Schwerpunkte sind denkbar? Welche formalen und methodischen Überlegungen erscheinen hinreichend?

  • Referentin: Anja C. M. Schönau [erfahrene Grundschullehrkraft, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Kunstpädagogik]
  • Für: GS, MS, RS, GYM, außerschulisch Lehrende
  • Termin: Di, 26. November 2019; 18.00 – 19.30 Uhr
  • Kosten: –
  • Mitzubringen: –
  • Ort: Julius-Maximilians-Universität, Wittelsbacher Platz 1, 97074 Würzburg, Raum 0.205
  • Anmeldung: FIBS

Ästhetisches Erfahren und Lernen im Museum
Das Museum stellt einen besonderen Lernort ästhetischer Erfahrung und kultureller Bildung dar. Auf welche Weise kann ein Museum zu einem Ort des Entdeckens, des Lernens und des Kultivierens kultureller Bildungsprozesse werden? Welche museumspädagogischen Strategien sind unter welchen Zielsetzungen denkbar? Welche Vermittlungsmethoden können konkret zur Anwendung kommen, um ästhetische Erfahrungsprozesse bei Rezipientinnen und Rezipienten anzuregen?

  • Referentin: Anja C. M. Schönau
  • Für: GS, MS, GYM, außerschulisch Lehrende
  • Termin: Di, 21. Januar 2020; 18.00 – 19.30 Uhr
  • Kosten: –
  • Mitzubringen: –
  • Ort: Julius-Maximilians-Universität, Wittelsbacher Platz 1, 97074 Würzburg, Raum 00.205
  • Anmeldung: FIBS

Kreativitätsmethoden
Der Begriff „Kreativität“ beschreibt eine essentielle und unverzichtbare menschliche Kernkompetenz, eröffnet jedoch zugleich ein unüberschaubares Feld zum Teil inflationär, ungenau gebrauchter Begriffe und diverser Ansätze. Welche Ansätze erscheinen im Kontext des Leitziels der Stärkung und Weiterentwicklung kultureller Bildungsprozesse hinreichend? Welche konkreten Kreativitätsmethoden lassen sich unterscheiden und unter welchen Zielsetzungen erscheint ihr Einsatz förderlich?

  • Referentin: Anja C. M. Schönau
  • Für: GS, MS, RS, GYM, außerschulisch Lehrende
  • Termin: Di, 18. Februar 2020, 18.00 – 19.30 Uhr
  • Kosten: –
  • Mitzubringen: –
  • Ort: Julius-Maximilians-Universität, Wittelsbacher Platz 1, 97074 Würzburg, Raum 00.205
  • Anmeldung: FIBS

Fächerübergreifend Kunst unterrichten – Schnittstelle Kunst & Religion
Kunst und Religion prägen ihre je eigenen Ausdrucksformen der Wirklichkeitsverarbeitung. Wie kann ein konstruktiver Dialog zwischen Kunsterfahrung, Welterfahrung und religiöser Erfahrung gelingen? Welche konkreten methodischen Zugänge sind unter welchen inhaltlichen Zielsetzungen denkbar?

  • Referentin: Anja C. M. Schönau
  • Für: Religionslehrkräfte an GS, MS, RS, GYM
  • Termin: Di, 3. März 2020, 18. 00 – 19.30 Uhr
  • Kosten: –
  • Mitzubringen: –
  • Ort: Julius-Maximilians-Universität, Wittelsbacher Platz 1, 97074 Würzburg, Raum 00.205
  • Anmeldung: FIBS

Anything goes? Plastiken erfahren, verstehen und bilden
Unmittelbar konfrontieren sie uns mit ihrer Präsenz im öffentlichen und musealen Raum. Wir treffen auf Essiggürkchen in Bronze im urbanen Raum, die uns zu einer flüchtigen Umarmung anregen, auf begehbare akustische Raumskulpturen im musealen Kontext, die uns zum kurzen Verweilen und Durchschreiten auffordern, als auch auf filigrane paper art in 3D, die unsere Faszination in Form des Fettfilms unserer Nasen an den schulischen Vitrinen nur schwer verbergen können.

Materie im Raum kann zu ästhetischem Erleben führen. Welche plastischen Ausdrucksformen und ästhetischen Qualitäten lassen sich differenzieren? Wie entsteht überhaupt eine Plastik? Was unterscheidet die Plastik von der Skulptur und von der Installation? Welche Materialien und Werkzeuge erweisen sich beim plastischen Gestalten als hilfreich? Und wie entwickelt sich das plastische Darstellungsvermögen von Kindern und Jugendlichen eigentlich?

  • Referentin: Anja C. M. Schönau
  • Für: GS, MS, GYM, Außerschulisch Lehrende
  • Termin: Di, 17. März 2020 00 – 19.30 Uhr
  • Kosten: –
  • Mitzubringen: –
  • Ort: Julius-Maximilians-Universität, Wittelsbacher Platz 1, 97074 Würzburg, Raum 00.205
  • Anmeldung: FIBS

Architektur erfahren und vermitteln
Raumerfahrungen und Raumgestaltungen beeinflussen und prägen unseren Alltag in entscheidender Weise. Täglich passieren wir vielfältige Räume mit je ganz eigenen ästhetischen Raumqualitäten und funktionalen Bezügen. Manche Räume eröffnen Spielraum zum Experiment, zur Veränderung und Mitgestaltung, andere Räume zeigen sich als starr und festgelegt. Allen Räumen ist jedoch gleichsam eigen, dass sie unser Bewusstsein der gemeinsamen Verantwortung für unsere gebaute Umwelt ansprechen.

Doch wie kann ein Bewusstsein für Raum, Stadtentwicklung, Baukultur, Architektur und Wohnen gefördert werden sowie eine Sensibilität für eine gemeinsame Verantwortung für den gebauten Raum geschärft werden? Welche Inhalte, Methoden und Formate der Architekturvermittlung sind denkbar? Auf welche Weise können Kinder und Jugendliche in Architekturprozesse eingebunden werden?

  • Referentin: Anja C. M. Schönau
  • Für: GS, MS, RS, GYM, Außerschulisch Lehrende
  • Termin: Di, 21. April 2020; 18.00 – 19.30 Uhr
  • Kosten: –
  • Mitzubringen: –
  • Ort: Julius-Maximilians-Universität, Wittelsbacher Platz 1, 97074 Würzburg, Raum 00.205
  • Anmeldung: FIBS

Art & Mobile Learning – Apps, Smartphone & Co.
Der technologische Wandel hat längst Einzug in schulische und kulturelle Interaktionsprozesse gehalten und macht auch vor dem Kunstunterricht und kulturellen Bildungsprozessen nicht Halt. Digital, vernetzt und interaktiv konstruieren sich Lernende ihr Wissen. Doch welche Bedeutung können Apps, Smartphone & Co. im Kunstunterricht und in der kulturellen Bildung haben? Welche konkreten inhaltlichen und methodischen Zugänge bieten sich an? Wie können analoge und digitale Erfahrungsprozesse sinnvoll miteinander in Dialog treten? Welchen Herausforderungen sehen sich Kunstunterricht und kulturelle Bildung gegenübergestellt?

  • Referent: Anja C. M. Schönau
  • Für: GS, MS, GYM, außerschulisch Lehrende
  • Termin: Mo, 11. Mai 2020, 18.00 – 19.30 Uhr
  • Kosten: –
  • Mitzubringen: Smartphone
  • Ort: Julius-Maximilians-Universität, Wittelsbacher Platz 1, 97074 Würzburg, Raum 0.205
  • Anmeldung: FIBS

Plastizieren im Kunstunterricht

Download aus der Veranstaltung
Rezept Knete
Rezept Knete für Kinderhand
Rezept Salzteig


Kunstwerke im Unterricht

Download aus der Veranstaltung


falkeblog_ laa.png

Zur >SCHILF< an die Uni

Für Kollegien an Grund.- und Mittelschulen, die sich für eine SCHILF an der Uni interessieren, können nach Terminabsprache zu einer der folgenden Verantaltungen in die Uni Würzburg kommen:

_Kompetenzorientiert Kunst unterrichten  oder
_Digitalität im Kunstunterricht –  Kamera, Smartphone, Tablet & Co  oder
_Kunstwerke im Unterricht
Die SCHILF dauert je nach Absprache jeweils zwischen zwei und drei Stunden.
Bitte melden Sie sich bei Frau Schönau unter:
anja.schoenau@uni-wuerzburg.de

aufwind 18 zarte pflänzlein.jpg

Seminartage Kunst<
Lehramtsanwärter/innen beim falkeblog_

Der falkeblog_ bietet Seminaren der zweiten Ausbildungsphase für das Lehramt an Grund- und Mittelschulen Veranstaltungen an. Vor einer Folie wissenschaftlich gewonnener Erkenntnisse fokussiert dieses Angebot Überführungen in Kunstunterricht verbunden mit praktischen Tipps, mit Hinweisen zur Bewertung, mit Verweisen auf Chancen des Kompetenzerwerbs und der Berücksichtigung des Lehrplans.

Interessierte Seminarleitungen können sich melden unter
anja.schoenau@uni-wuerzburg.de
und einen Termin für einen Seminartag Kunst in den Räumen der Kunstpädagogik an der Universität Würzburg ausmachen.
Als Themenschwerpunkt kann gewählt werden:

I) Methodisches Handeln im Kunstunterricht
Produktion und Rezeption stellen zentrale methodische Zugänge des Kunstunterrichts dar. Der Seminartag überführt Fachwissen in die konkrete Anwendung von Planung, Organisation und Durchführung von Kunstunterricht.

II) Zwischen analog & digital – Medien des Kunstunterrichts
Bildreproduktionen, Lexika, Originale…, aber auch digitale Filme, Bilder und Informationen… werden als Medien im Kunstunterricht eingesetzt. Der Seminartag zeigt spezifische Einsatzmöglichkeiten im Kunstunterricht. 

III) Traditionelle und alternative Leistungsbewertung im Kunstunterricht
„Es führt kein Weg dran vorbei?“. Der Seminartag zeigt Möglichkeiten des Prüfens und Bewertens im Kunstunterricht.

IV) Kamera, Smartphone, Tablet & Co im Kunstunterricht
Welche konkreten inhaltlichen und methodischen Zugänge bieten sich für den Einsatz digitaler Medien im Kunstunterricht an? Der Seminartag bietet Einblicke in die Produktion und Rezeption mit Kamera, Smartphone etc.

V) Im Dialog mit Ai Weiwei & Co – Zeitgenössische Kunst im Kunstunterricht
Wie können Kinder und Jugendliche von der Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst profitieren? Der Seminartag thematisiert Spezifika der Gegenwartskunst und zeigt exemplarisch handlungsorientierte Zugänge im Umgang mit Gegenwartskunst.

VI) Außerschulischer Lernort „Museum“
Ein Museumsbesuch mit Schülerinnen und Schülern eröffnet mehrperspektivische und besondere Erfahrungen in der Rezeption von Kunstwerken. Der Seminartag zeigt Möglichkeiten der inhaltlichen Vorbereitung sowie der Organisation.



Auswahl bisheriger Veranstaltungen

  • Film im Klassenzimmer
  • Trickfilm
  • Plastizieren
  • Hochdruck
  • Plastizieren mit Gips
  • Tiefdruck
  • Kunstwerke im Unterricht


FAQ falkeblog_ [hier als pdf]

Wir haben die meist gestellten Fragen [FAQ] hier für Sie kurz gelistet.

Ist die Fortbildung (in Bayern) staatlich anerkannt?
Fortbildungen müssen in Bayern nicht mehr als die staatliche Lehrerfortbildung ergänzende Maßnahme anerkannt werden. Die Fortbildungen von falkeblog_ finden überwiegend am Nachmittag statt. Die Fortbildungen sind auf die Anwendung in den Schulen zugeschnitten.

Kann ich auch als Lehrkraft eines anderen Bundeslandes teilnehmen?
Aber selbstverständlich. Bitte beachten Sie die Regelungen zu Fortbildungen Ihres Bundeslandes.

Wie kann man sich anmelden?
Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online unter Angabe von: Titel der Fortbildung, Nummer der Fortbildung, Name, Schulname, Schulart.
Sie erhalten anschließend eine Zahlungsaufforderung mit den notwendigen Bankdaten. Nach der Überweisung ist der Fortbildungsplatz sicher.

Was ist, wenn ich nicht teilnehmen kann?
Können Sie nach erfolgter und bestätigter Anmeldung nicht teilnehmen, wäre eine kurze Information via Mail entgegenkommend. Die überwiesenen Teilnahmegebühren können leider nicht erstattet werden.

Kann jemand anderes meinen Platz einnehmen, wenn ich krank/ verhindert bin?
Ja, ersatzweise kann eine andere Lehrkraft Ihren Platz einnehmen.

Wer leitet die Fortbildungen?
falkeblog_ setzt immer in der Schulpraxis erfahrene Lehrkräfte ein.

Wie erhalte ich weitere Informationen?
Sollten bei Ausschreibung noch nicht alle Informationen zur Verfügung stehen, werden weitere Inhalte über die Seite falkeblog.com veröffentlicht oder via Mail verschickt. Bitte sehen Sie dazu ab und zu in Ihren E-Mail-Account.

Wie kann ich automatisch informiert werden?
Registrieren Sie sich auf falkeblog.com als Follower (>Dem Falken folgen<). Sie erhalten dann immer wieder per Mail Nachrichten über neu angesetzte Fortbildungen sowie aktualisierte und erweiterte Inhalte.

Kann ich das Angebot von falkeblog.com beeinflussen?
Schicken Sie einfach eine Mail an falkeblog@uni-wuerzburg.com. Wir versuchen bei entsprechender Resonanz das Fortbildungsangebot sowie das Onlineangebot anzupassen.

Werden die Kosten vom Dienstherrn erstattet?
Eine Erstattung ist nicht vorgesehen. Sie erhalten eine Bestätigung über die absolvierte Fortbildung und können die Ausgaben zumindest steuerlich geltend machen.

cropped-logo.jpg