Digitale ästhetische Praxis

Die eigene Produktion von Fotografien und Filmen gehört schon seit vielen Jahren zu den Inhalten des Kunstunterrichts. Seit der Entwicklung der digitalen Technik und dem inzwischen souveränen Umgang mit den Film- und Fotografiemedien sind die ehemaligen Schwierigkeiten der Umsetzung im Unterricht obsolet. Vielmehr wird die Implementierung der digitalen Medien in den Kunstunterricht sämtlicher Schulformen und Jahrgangsstufen absolut notwendig.
Konzepte der Medienerziehung verfolgen unterschiedliche Ideen. Am stärksten korrellieren der behütend-pflegende Ansatz sowie der handlungs- und interaktionsorientiere Ansatz mit Einstellungen von Lehrkräften und Eltern.

Auf den Unterseiten werden verschiedene Möglichkeiten, im Unterricht handelnd mit digitalen Medien umzugehen, aufgeführt.